In den letzten Jahren hat der Verein „Haus der Begegnung Schwerin e.V.“ seine Ehrenmitgliedschaft an die unterschiedlichsten Personen verliehen, die sich in verschiedener Weise um den Verein verdient gemacht hatten. Aber Armin Blumtritt, Gründer und langjähriger Vorsitzender des Vereins, dessen Name unauslöschlich mit dem Verein verbunden ist, fehlte bisher in dieser Runde. Bei einem gemütlichen Adventskaffee mit den Ehrenmitgliedern wurde Armin Blumtritt nun  in den  Kreis der Ehrenmitglieder aufgenommen.
Schon seit 1996 war er als Vorsitzender des Vereins Haus der Begegnung tätig und bis 2017, also über 20 Jahre, übte er das Amt des aus. Auch im Behindertenbeirat arbeitete er als beratendes  Mitglied.
Armin Blumtritt organisierte im Jahr 1999 den Bundeskongress der Schwerhörigen und Ertaubten in Schwerin. Er schloss schon vor vielen Jahren eine Kooperationsvereinbarung mit der Filmland gGmbH ab, um das jährliche Filmkunstfest für ALLE erlebbar zu machen.
Sein großes Ziel war es, die Umsetzung der Barrierefreiheit voranzutreiben.
Da kam die Bundesgartenschau 2009 gerade recht. Denn was könnte eine größere Bewährungsprobe für Schwerin sein? Zusammen mit dem Senioren- und Behindertenbeirat war Armin Blumtritt maßgeblich an der barrierefreien Ausrichtung der BUGA beteiligt.
Das Thema ließ Armin Blumtritt aber auch nach Ende der BUGA 2009 nicht los und so setzte er sich auch mit den Gartenschauen in Hamburg und Koblenz in Verbindung und trug zu deren barrierefreien Gestaltung bei.
Zur Ernennung von Armin Blumtritt als Ehrenmitglied waren etliche Gäste erschienen.
Die Laudatio auf  ihn hielt Dana Pahl, langjährige Mitarbeiterin im Kompetenzzentrum für Menschen mit Hör-und Sehbehinderungen. Peter Gerth hielt  als langjähriger Wegbegleiter Armin Blumtritts eine sehr einfühlsame Rede.  Die jetzige Vorsitzende Annegret Bemmann überreichte mit Dana Pahl und Peter Gerth die Ehrenurkunde.
Die Kaffeetafel war festlich geschmückt, dazu trug der Kreativzirkel des Vereins bei. Kinder vom Kinderschutzbund sangen 2 Lieder und Herr Marquard vom Gehörlosenregionalverein Schwerin untersetzte  Weihnachtslieder mit Gebärdensprache.

Text: A. Bemmann; Fotos: R. Bemmann

Alle Termine auf einem Blick